Zu früh gefreut: Skatepark in Wiener Neudorf kommt erst 2016

Eigentlich hat bei der vorletzten Gemeinderatssitzung alles für einen temporären Skatepark in Wiener Neudorf für diesen Sommer gesprochen. Der Plan war es, die aktuell noch übrigen geblieben/vorab abtransportierten Obstacles zu reparieren. Der Kostenvoranschlag von 27.000 Euro war allerdings zu viel für das Budget, sodass es 2015 keinen Skatepark mehr geben wird. Der Plan für einen Betonpark 2016 ist zum Glück noch nicht begraben. Ich würde jedoch auch nichts darauf verwetten.

skatepark-wiener-neudorf-rampen-03-900x667

Wiener Neudorf bekommt noch vor dem Sommer wieder einen Skatepark!

Obwohl sich der aktuelle Skatepark in Wr Neudorf gerade im Abriss befindet, haben wir von unseren Quellen erfahren, dass bereits ein neuer Park so gut wie fix ist. Laut den Gesprächen der letzten Gemeinderatssitzung sollen schon bis zum Sommer wieder Rampen aufgestellt werden. Weiters wird für nächstes Jahr ein neuer Park mit Betonrampen anvisiert. In Anbetracht des Unwillens zur Investition in die Wartung des alten Parks erscheint das sogar logisch. Die Abstimmung zu dem Thema wurde zwar auf die nächste Gemeinderatssitzung vertagt, jedoch sind sich die Neudorfer Parteien zum Neubau so ziemlich einig.

skatepark-wiener-neudorf-rampen-02Update: 27.4.2015, 20:55 – Details zur Gemeinderatssitzung hingefügt.

Update: 10.5.2015 – Zu früh gefreut: 2015 gibt’s keinen Skatepark in Neudorf, der Plan für 2016 steht jedoch weiterhin.

Der Skatepark in Wr Neudorf wird geschlossen!

Wir haben es bereits vermutet, nun müssen wir das Gerücht bestätigen: Der Skatepark in Wr Neudorf wird aufgelöst, die Gemeinde will kein Geld mehr in die Instandhaltung investieren. Die Gründe dafür sind offiziell der ständig anfallende Müll, zerbrochene Glasflaschen, eine aufgefundene “Drogenspritze” und ein vor wenigen Tagen entstandener Brand, dem ein Teil der Rampen zum Opfer fielen. Doch die Wahrheit ist wie so oft deutlich vielschichtiger. Der Anfang vom Ende des Parks konnte bereits beim Unwillen der Gemeinde zur Förderung von Spagat abgelesen werden. Der Verein hat sich seit Jahren um den Park gekümmert, viele freiwillige Stunden sind in den Aufbau und die Wartung der Rampen geflossen, aber finanzielle Zugeständnisse wollten die gewählten Politiker schlussendlich keine machen. Die weitere Betreuung sollte dann die Gemeinde selbst übernehmen; wie gut das funktioniert hat, sehen wir heute. Unsere Vermutung ist, dass darauf gewartet wurde, dass der Zustand am Skatepark so schlimm ist, damit ein Grund für die Schließung gefunden werden kann. Schade um all die Arbeitsstunden der Vereinsmitglieder, schade um all die verbratenen Gemeindegelder.

Doch eine gute Nachricht haben wir für euch: Die Gemeinde konnte die Rampen auf dem Skatepark aufgrund deren Größe nicht selbst entfernen, weshalb diese nun kostenlos abtransportiert werden können. Siebdruckplatten, Staffeln, Bretter, Schrauben – es darf alles abgebaut werden außer den Rampen, die rechts neben dem Eingang stehen! Diese sind nur eine Leihgabe und müssen retourniert werden, also Finger weg davon! Wir bitten euch ebenfalls darum, diese Nachricht in der Skateszene zu lassen. Es bringt uns überhaupt nichts, wenn aus dem Skatepark in Wiener Neudorf ein Gartenhaus im 23. Bezirk wird. Also achtet darauf, dass diese Materialien auch tatsächlich wieder in Form von Rampen auf den lokalen Parks und DIY-Spots landen. Das ist die Bedingung!

Zum Abschied noch ein paar traurige Bilder von heute:

skatepark-in-wiener-neudorf-das-ende-naht skatepark-wiener-neudorf-rampen-01 skatepark-wiener-neudorf-rampen-02 skatepark-wiener-neudorf-rampen-03 skatepark-wiener-neudorf-die-asselnLinks: Gemeinde-News zur Schließung | Gemeinde-News zum kostenlosen Abtransport

Skatepark in Wiener Neudorf in Gefahr?

Wie wir heute erfahren haben, ist es sehr wahrscheinlich, dass sich der immer schwer motivierte Verein aus Wiener Neudorf zukünftig nicht mehr um die Betreuung und Instandsetzung des Skateparks kümmern wird. Speziell die jährliche Renovierung inklusive TÜV-Prüfung ist laut den Verantwortlichen für ein unbezahltes Hobby neben dem Job nicht mehr tragbar. Das hat man allerdings schon vor zwei Jahren an die Gemeinde kommuniziert und ein Konzept erarbeitet, bei dem jemand aus dem Verein Vollzeit angestellt wird, um die Wartungsarbeiten, eine regelmäßige Aufsicht und sogar eine pädagogische Betreuung der Jugendlichen zu gewährleisten. Derzeit sieht es jedoch nicht so aus, als würde man sich mit der Gemeinde einigen – dabei soll es nicht ums Geld gehen, sondern der Wille dazu von den Politikern nicht da sein. Das würde bedeuten, dass der Park ab sofort selbst betreut werden muss. In welcher Form und wie das bewerkstelligt werden soll, steht bis dato noch nicht fest. Aber wir kennen ja alle bereits die Methoden, mit denen die Gemeinden das Thema Skatepark angehen. Am 3. Dezember gibt es eine Gemeinderatssitzung, in der die weitere Vorgangsweise beschlossen werden soll.

Morgen: Fingerboard-Contest in Wr. Neudorf

Für einige von euch haben gerade eben die Sommerferien begonnen und wir haben genau das richtige Programm für euch: Skateboarden, Contests und alles was noch so auf vier Rollen fährt! Dazu gehören nicht nur auf den Parkplätzen zurückgelassene Einkaufswagerl, sondern genauso auch die von uns stiefmütterlich behandelten Fingerboards. Das soll aber heute nicht so sein, denn wir haben einen Contest für euch auf Lager:

Der 3Sixty-Skateshop in Baden veranstaltet im Rahmen eines – nicht schrecken! – Beachvolleyball-Turniers einen Fingerboard-Contest in Wiener Neudorf. Das ganze beginnt schon morgen, den 2. Juli um 11:00. Hier die Fakten:

  • Wann?
    Samstag, 2. Juli – Warm-Up ab 11:00, Beginn 13:00
  • Wo?
    Gemeindeteich in Wiener Neudorf und zwar genau hier.
  • Was noch?
    Startgeld: 3 Euro
    Gewinn: Blackriver D-Rex Ledge Dos 

    Wichtig: Wenn ihr nicht noch zusätzlich Eintritt beim Gemeindeteich zahlen möchtet, dann müsst ihr heute noch euch namentlich bei office [ät] 3sixty.at melden, um auf der Gästeliste eingetragen zu werden.

Wenn ihr noch Fragen haben solltet, dann meldet euch am besten auf der Facebook-Seite vom 3Sixty!