Stay Flared

Lakai und Emerica waren gemeinsam auf Tour und haben ihre Erlebnisse unter dem Namen “Stay Flared” festgehalten. Die Mannschaft ist so riesig wie hochkarätig, von Marc Johnson über Leo Romero, Brandon Westgate und Mike Caroll bis Andrew Reynolds sind alle dabei, die Rang und Namen haben.

Part 1: Washington DC

Preview Image

Part 2: Philadelphia

Preview Image

The Back Forty

Sieht ganz so aus als gäbe es eine neue Clothing-Marke aus dem Hause Crailtap. Hinter dem Namen “The Back Forty” stecken Kenny Anderson, Marc Johnson und Mike Carroll und machen ihrem Namen alle Ehre. Die Webseite und der Shop sind mit zig Insidernschmähs versehen und um die Marke zu präsentieren gibt es bis dato nur dieses Video:

Preview Image

Zum Shop: thebackforty.com

Weiterer Trailer für Pretty Sweet

Das neue Girl & Chocolate Skatevideo bekommt einen weiteren Trailer. Dieses Mal gibt es keine geheimnisvoll geschnittenen Skateszenen, die auf unglaubliche Tricks hinweisen könnten, sondern mal was ganz anderes: Will Arnett, bekannt aus Filmen wie Blades Of Glory und The Brothers Solomon (beide sollte man gesehen haben!), nimmt sich Mike Mo und Mike Caroll vor und gibt ernst gemeinte Tipps und Ratschläge für ihre Karrieren. “I’m being real … for the first time of my life!” 😀

Preview Image

Übrigens gibt es ab sofort jeden Dienstag einen weitere Trailer, solange bis Pretty Sweet am 16. November erscheint. More hype incoming!

King of the Road 2011: Webisode #4

Lakai ist für die gerade eben auf YouTube veröffentlichte Folge von King of the Road verantwortlich. Wir wissen ja bereits, dass die Jungs den “Wettbewerb” gewonnen haben, aber nicht wie. Den ersten Teil der Begründung bekommen wir in den folgenden 5 Minuten vorgespielt. Guy Mariano, Marc Johnson und Co – quasi die Pensionisten unter den Skateboardern – geben ordentlich Gas. Und Mike Caroll hat wieder einmal keinen einzigen Trick in diesem Teil, obwohl er sichtlich anwesend ist … 😀

Preview Image

“Business as usual” bei Lakai

So richtig superernst passt einfach nicht zu unserem Sport/Lebensstil bzw. -philosophie. Deshalb ist es auch schwer einzubauen, wie wohl der Corporate-Alltag bei den diversen großen Marken abläuft. Damit meine ich nicht die bekannten “Surf”-Labels und Mainstream-Schuhmarken, die beim Rollbrett Marktanteile gewittert haben, sondern viel mehr die kleinen “unabhängigeren”, oftmals von Skateboardern geführten Firmen. Zu diesem Thema hat Lakai ein Werbevideo auf Lager, bei dem man sich sehr gut vorstellen kann, wie ein Business-Meeting mit Mike Caroll und Co abläuft. 😀

Preview Image