Neubaugürtel Skateplaza: Erste Bilder vom Bau

Die Bauarbeiten für den Skatepark öffentlichen Platz mit Skate-Möglichkeit am Wiener Neubaugürtel sind bereits voll im Gange und es lässt sich mittlerweile ganz gut abschätzen, was uns erwartet. Das Areal ist wirklich schön lang, aber auch sehr schmal. Außerdem sind jetzt schon Laternenstangen zu sehen, daher wird es tatsächlich eine Beleuchtung geben. Und wegen Ruhestörung muss man sich am Gürtel zum Glück weniger Gedanken machen.

skateplaza-neubaugürtel-bauarbeiten-03

Update:

In den Kommentaren auf Facebook zu diesem Post hat sich einer der Mithelfer des Neubaugürtel-Projekts gemeldet und mit Nachdruck betont, dass es sich hierbei um keinen klassischen Skatepark handelt. Viel mehr soll es ein öffentlicher Park mit Skate-Möglichkeit bzw. ein Spot werden. Außerdem ist keine Rampenfirma in dem Projekt involviert, weshalb die “Obstacles” unter Umständen nicht gut befahrbar sein könnten. Hier das vollständige Kommentar von Darko Stevanovic:

[…] Der Gürtelpark hingegen wird ein öffentlicher Platz, von Landschaftsarchitekten/der Stadt geplant und von einer Firma, die nix mit skaten am Hut hat, gebaut. Wir Skater haben sie nur in Form eines Konzepts unterstützt, wir haben aber nicht die Baupläne gemacht. Es ist also nicht (nur) für Skater ausgerichtet sondern für die Allgemeinheit. Es wird glaub ich eine gewisse Herausforderung werden den Platz zu skaten, was das Ganze eben zu einem ‘Spot’ macht und nicht zu einem Skatepark (wo normalerweise alles bis ins Detail durchgedacht, geplant und auch ausgeführt ist/wird). 

Daher meine Bitte an Euch alle:
Erwartet nicht einen (perfekten) Skatepark! Das wird hier nicht der Fall werden..

Skatearea 23: Fotos der neuen Obstacles

Wir haben gestern der Wiener Skatehalle einen Besuch abgestattet und gleich ein paar Bilder von den neuen Rampen für die Saison 2012/2013 geschossen. Ich bin persönlich schwer begeistert von den neuen Steinledges! Sowohl die Funbox als auch das Curb in der Straßenlinie ist nun mit feinen Steinplatten belegt worden. Weiters gibt es auf der Streetfläche nun eine kleine Chinabank aus Holz und ein Manualbase mit (frei dazugestelltem) Flatrail. Im Mittelteil bei der großen Quarter ist neben der Ledge nun auch ein gemütlicheres, eckiges Rail dazugekommen. Außerdem wurde aus der winzigen “Megaramp” dazwischen ein Bank-Table-Bank (leider kein Foto davon). Hinten in der Bowllandschaft hat sich nur die Microramp verändert: Es ist jetzt tatsächlich eine Spine dazugekommen und sorgt jetzt für den doppelten Spaß! 😀

C’est la vie

Unter diesem Motto hat unser Freund Sebi Binder, einer der Köpfe hinter der Wiener Skateboardwebseite Melange und Teamfahrer vom Stil-Laden, einen Fotoblog gestartet. Dort wird er sein Material online stellen, das noch keine spezielle Verwendung gefunden hat. Aber keine Angst, von einem Restlfestl ist keine Spur, denn die bisher geposteten Bilder sind alles andere als zweitklassig. Dazu gesellen sich immer wieder kleine Infos zur lokalen Szene und was sich in seinem Rollbrett-lastigen Leben so tut. Wir werden in Zukunft immer wieder den ein oder anderen Leckerbissen von dort posten.

“BS Shifty Kickflip by Daniel Spiegel during our first session since I got back home to Vienna.”

“This is how Philipp “warms up” – FS Hurricane at the Bright Tradeshow in Berlin.”

Bookmark this: http://sebibinder.tumblr.com/

Der neue Skatepark in Biedermannsdorf

Wir haben uns gestern den ganzen Nachmittag den neuen Park zur Brust genommen und können euch endlich die ersten Fotos davon zeigen! Wie bereits geschrieben, findet ihr dort ein niegelnagelneues Rooftop mit Ledge und Rail, sowie zwei neue Curbs. Der Unterbau der Rampen ist aus Holz und wurde in feinster Handarbeit im Park aufgestellt. Als Fahrbelag wurde das von IOU entwickelte Skatesmart verwendet, das bereits aus dem Donaupark bekannt sein sollte. Er fährt sich sehr angenehm und trocknet schnell, soll aber nach einiger Zeit rutschiger werden. Die Curbs sind sehr stabil und wurden (leider) mit dem Boden verschraubt. Aber genug davon, hier sind die Bilder von den Rampen, sowie die ersten Tricks auf dem neuen Rooftop und diverse Fotos, von denen wir gar nicht wissen wollen, wie bzw. weshalb die entstanden sind …

Das ist allerdings noch nicht alles, denn in den nächsten Tagen soll noch ein Flatrail montiert werden. Außerdem sind die Locals motiviert, einige der alten Rampen, die derzeit auf dem örtlichen Bauhof stehen, zu reaktivieren. Und natürlich gibt es auch schon Pläne, eigene Rampen zu bauen. Wir halten euch auf dem Laufenden!

Girl und Chocolate – gemeinsames Video?

Unsere Stalker-Methoden auf Facebook zeigen endlich Wirkung: Wir haben mitbekommen, dass Ty Evans schon seit längerer Zeit am Chocolate Video zu Gange ist – und zwar schon seitdem er Lakai’s Fully Flared beendet hat. Nun hört man Gerüchte, dass beschlossen wurde, nur ein einziges Video für Chocolate und Girl Skateboards zusammen zu machen und auf die bisher üblichen gegenseitigen Friends-Parts zu verzichten.

Wir könnten uns gut vorstellen, dass das Gerücht Wirklichkeit werden könnte. Wann das Video allerdings erscheint, steht jedoch noch in den Sternen. Hoffentlich bald!