Street League Pro Open in Barcelona

Dieses Wochenende fand der Auftakt der Street League Serie statt, bei dem wieder etliche Talente eine Chance für den Einstieg in das lukrative Contestformat erhalten haben. Die interessanten Qualifikations-Heats und das Finale können in voller Länge auf streetleague.com nachgeholt werden. Wer nicht ganz so viel Zeit hat, sollte sich zumindest den Heat von Forrest Edwards anschauen. Er hat von Jenkem per Crowdfunding die Möglichkeit bekommen, nach Barcelona zu fliegen und teilzunehmen. Seinen ersten Run (ab 2:04:00) bestreitete er gleich mit einem Ofen im Mund, später schmeißt er einen lockeren Treflip 50-50 beim ersten Versuch auf ein Handrail.

forrest-edwards-street-league

Zum Abschluss das Video vom Best Trick Contest:

Preview Image

Chris Cole verlässt Zero

Bei Zero findet derzeit ein großer Umbruch statt. Vor wenigen Tagen hat Jamie Thomas verkündet, dass man mit Zero und Fallen von Blackbox zu Dwindle wechselt und damit den Vetrieb, die Finanzen, die Produktion und Distribution von beiden Marken nicht mehr selbst macht. Das soll einerseits Jamie Thomas entlasten, andererseits reagiert man damit auf die schlechten Verkaufszahlen von Fallen in den letzten Jahren. Das Marketing, die Teams und die kreativen Aspekte der Marken bleiben trotzdem weiterhin unabhängig.

"This isn’t all about me though, the team and employees need stability and we’ve been shook to the core with how the changes in the industry have affected Fallen over the past 5 years." - Jamie Thomas im Interview mit Jenkem

“This isn’t all about me though, the team and employees need stability and we’ve been shook to the core with how the changes in the industry have affected Fallen over the past 5 years.” – Jamie Thomas im Interview mit Jenkem

Schlechte Nachrichten gibt es allerdings für Threat. Mit dem Wechsel zu Dwindle wird die Marke aufgelöst. Sollte alles gut gehen, dann bekommt zumindest Forrest Edwards einen Platz auf Zero. Die restlichen Brands bleiben bis auf Weiteres bei Blackbox.

black-box-distribution-without-zero-fallen-threat

Als wäre das alles nicht genug, verlässt nun auch Chris Cole seine Heimat bei Zero. Obwohl er von Jamie Thomas vor vielen Jahren schon zum Miteigentümer ernannt wurde, trennen sich die Wege. Wem er wann seine Anteile verkauft hat, ist noch unklar, Gerüchten zufolge könnten seine Anteile jedoch von Dwindle übernommen worden sein. Genauso wenig ist derzeit bekannt, wohin es Cole selbst verschlägt. Auch hier wird viel spekuliert, von einem eigenen Omit Skateboards, über ein etwaiges Angebot von Plan B, bis zum Einstieg bei Prods Primitive ist alles drinnen. Wir werden es ohnehin bald erfahren. Zum Abschluss noch die Worte zu seiner Entscheidung:

I have had so many amazing years on ZERO. I can’t explain to anyone how awesome these years have been. With a heavy heart, it is time for ZERO and I to part ways. My decision has absolutely nothing to do with the partnership with Dwindle. I believe that partnership will do great things. 
Hold tight to see what the future holds… Where we’re going, we don’t need roads…

chris-cole-all-zero-boards-collection

Chris Cole hatte nicht nur ein paar Pro-Boards für Zero …

Links: JT-Interview auf Jenkem | Facebook

X Games Real Street 2014 – Videos sind online!

Lasst euch auch dieses Jahr nicht von dem “X Games” abschrecken, denn bei diesem Contest warten insgesamt 16 exklusive Parts zu je 60 Sekunden auf euch. Das ist deutlich mehr Footage als sonst in einer ganzen Woche auf euch zu kommt! Mit dabei sind Namen wie Wes Kremer, Evan Smith, Moose, Clint Walker, Dane Burman und Forrest Edwards uvm. Leider reicht die Videoqualität wieder von gut bis ziemlich grottig, aber es sollte für jeden etwas Gutes dabei sein. Wer übrigens mitvoten will, muss das per Twitter tun. Hier dazu mehr.

Moose

Continue reading

Forrest Edwards ist Pro!

Nachdem es schon eine ganze Weile als Gerücht gehandelt wurde, ist Forrest Edwards nun schlussendlich doch Pro für die Black Box-Marke Threat. Zum Aufwärmen gibt es ein paar pipifeine Tricks unterlegt mit Forrests Stimme: “My name will sell boards too, just as much as any pro. I wanna be pro and I just wanna have a lot of boards!”. Sagt alles, oder?

Magnified: Alec Majerus

Als wäre BS Crooked auf einem normalen Rail nicht schwer genug. Scheinbar nicht, denn Alec Majerus macht ihn dort, wo selbst Forrest Edwards “nur” 50-50 versucht hat. Entsprechend gewaltig sieht der Trick auch aus. Trotzdem kommt er nur auf Platz 2 der biestigen Crookeds – nur damit wir nicht Figgys Double Kink-Ender im letzten Baker-Video vergessen!

Preview Image