Bastien Salabanzi: The Lost Part

Das ist genau der Part, den wir uns vor 10 Jahren so sehr erhofft haben! Bastien war damals an seinem Höhepunkt bei Flip, aber nach Really Sorry kam einfach nichts mehr. Das holt der damalige Filmer von Flip, Evan Bowman, heute nach und bringt mit “The Lost Part” all das gesammelte Material, das nach Bastiens plötzlichem Ausstieg nicht mehr für Flip verwendet wurde. Bedenkt, dass die Tricks von 2003 sind – Nyjah Huston war zu der Zeit 9 Jahre alt und Cab Flip Boardslides noch nicht wirklich berühmt.

Bastien Salabanzi trennt sich von JART

Gerade eben haben wir folgende “Postkarte” auf der Facebook-Seite von JART gefunden. Da wir nicht ganz glauben können, dass er nach diesem Comeback das Skaten sein lässt, tippen wir ganz stark auf einen neuen Boardsponsor! Wer das ist, weiß man derzeit allerdings noch nicht. Vielleicht zurück zu Flip, so wie es Arto Saari vorgezeigt hat? 😉