Wohin skaten gehen?

Ständig tauchen um und in unserer angeblich unskatebaren Stadt Wien “perfekte” Spots auf. Leider sind einige Spots in letzter Zeit gestorben, wie zum Beispiel der bekannte Ghettospot beim Handelskai gegenüber vom jüdischen Pflegeheim. Dafür werden in letzter Zeit auch einige Skateparks überarbeitet oder gar neu gebaut und immer wieder tauchen neue, sehr interessante Spots auf. Hier eine kleine Fotostrecke mit den interessantesten skatebaren Untergründen, die wir im Laufe dieses Sommer schon entdeckt haben:

Nach dem vandalistischen Vorfall mit den “Converse Bänken” standen einige Monate später plötzlich perfekte Holzcurbs mit Metallkante unter der Nordbrücke. Gedacht dürften die Curbs jedoch als Sitzbänke sein. Nicht für uns …

Verdammt geile Manual Pads gibt es derzeit in der Gegend vom Hafen. Suchen müsst ihr sie selbst, aber wie man sehen kann, wird es sich lohnen. Bild geborgt von Statos.

Bad Sauerbrunn hat seit Ewigkeiten einen eigenen Skatepark. Der Anzahl der Besucher zufolge, dürften jedoch viele nicht wissen, wie geil der Park wirklich ist bzw. noch wird. Herr Bones setzt sich ordentlich für den Platz ein und baut Stück für Stück immer mehr geile Obstacles dazu. Gerüchte besagen sogar, dass in Zukunft eine Chinabank enstehen soll. Granit und Street-Feeling zusammen mit der frischen Landluft des Burgenlands ergeben einen netten Wochenendausflug für Rollbrettfahrer.

Nein das ist nicht Barcelona, aber fast. Auch diesen “Ort” müsst ihr euch selber suchen, damit der Spot nicht gleich eigene Sicherheitsbeamte bekommt. Einen Tipp geben wir dazu: Nicht weit weg von Wien …

Aus guten Gründen können wir euch auch von diesem Spot keine genaue Ortsbeschreibung geben. Aber wie immer haben wir einen guten Tipp parat: Hier wurden wichtige, nichtmetallische Bauteile für Kraftfahrzeuge hergestellt. Ach, fragt einfach den Chris über Facebook. 😉

Große Wheels oder etwas Feinarbeit mit Beton würden diesen Spot perfekt machen. Wo er liegt? Wien!

Dort wo dieses Curb steht, gibt es in einer Line noch zwei davon. Ihr wisst wo die Twin Towers sind? Dann packt euch etwas Wachs in den Rucksack und geht dort in der Siedlung auf Spotsuche.

Für die kreativen Manual-Freunde unter uns bietet der Quester im 23. Bezirk ein passendes Programm mit allen möglichen Steinsorten an. Gleich gegenüber gibt es übrigens ein paar leere Ghetto-Hallen, die im Winter praktisch sein könnten. Aufpassen, dass die Halle nicht mit Asbest gefüllt ist!

Wer mal nach seinen Double Whopper trotzdem noch Lust hat ein 7er-Set zu beehren, sollte beim Verteilerkreis Favoriten die Augen offen halten.

Auch lässig:

One thought on “Wohin skaten gehen?

  1. yeah, twin towers! ist "barcelona" südlich von wien?

Leave a Reply