Skateboard Lounge: Eine alternative Skatehalle für Wien

Der neu gegründete Verein “Skateboard Lounge” hat eine Halle gemietet, um eine befahrbare Alternative für die Überbrückung des Winters zu schaffen. Die Halle wird für alle Mitglieder rund um die Uhr und jeden Tag der Woche geöffnet sein, soll aber auch für Videopremieren, Skatecontests und sonstige Zusammentreffen der Skateszene zur Verfügung stehen. Mitgliedsbeitrag sind 50 Euro pro Monat, soll aber bei steigender Anzahl an Mitgliedern noch gesenkt werden können.

Das erste Bild aus der neuen Halle!

Das erste Bild aus der neuen Halle!

Der Knackpunkt an der Sache ist allerdings der Standort der Halle. Wer bereits nach mietbaren Hallen gesucht hat, wird wissen, dass es innerhalb von Wien oder in den Vororten chancenlos ist, weil es dort einfach nicht leistbar ist. Die Wahl ist höchstwahrscheinlich deshalb auf Spital, Michelhausen gefallen und damit doch deutlich außerhalb von Wien. Zur Stadtgrenze sind es ungefähr 30 km, die Anfahrt ist nur mit dem Auto über die Bundesstraße möglich bzw. über die A21 mit größerem Umweg.

Die Halle ist in Spital, Michelhausen angesiedelt und damit 30 km von der Stadtgrenze entfernt.

Die Halle ist in Spital, Michelhausen angesiedelt und damit 30 km von der Stadtgrenze entfernt.

Am 1. November wird die Skateboard Lounge eröffnet und ist damit der erste, handfeste Schritt zu einer “gscheiten Skatehalle für Wien”! Wir werden diese interessante Alternative in den nächsten Wochen genau beobachten und berichten, welche Obstacles es in die Halle schaffen.

Link: Skateboard Lounge auf Facebook

Auch lässig:

Leave a Reply