Neubaugürtel Skateplaza: Erste Bilder vom Bau

Die Bauarbeiten für den Skatepark öffentlichen Platz mit Skate-Möglichkeit am Wiener Neubaugürtel sind bereits voll im Gange und es lässt sich mittlerweile ganz gut abschätzen, was uns erwartet. Das Areal ist wirklich schön lang, aber auch sehr schmal. Außerdem sind jetzt schon Laternenstangen zu sehen, daher wird es tatsächlich eine Beleuchtung geben. Und wegen Ruhestörung muss man sich am Gürtel zum Glück weniger Gedanken machen.

skateplaza-neubaugürtel-bauarbeiten-03

Update:

In den Kommentaren auf Facebook zu diesem Post hat sich einer der Mithelfer des Neubaugürtel-Projekts gemeldet und mit Nachdruck betont, dass es sich hierbei um keinen klassischen Skatepark handelt. Viel mehr soll es ein öffentlicher Park mit Skate-Möglichkeit bzw. ein Spot werden. Außerdem ist keine Rampenfirma in dem Projekt involviert, weshalb die “Obstacles” unter Umständen nicht gut befahrbar sein könnten. Hier das vollständige Kommentar von Darko Stevanovic:

[…] Der Gürtelpark hingegen wird ein öffentlicher Platz, von Landschaftsarchitekten/der Stadt geplant und von einer Firma, die nix mit skaten am Hut hat, gebaut. Wir Skater haben sie nur in Form eines Konzepts unterstützt, wir haben aber nicht die Baupläne gemacht. Es ist also nicht (nur) für Skater ausgerichtet sondern für die Allgemeinheit. Es wird glaub ich eine gewisse Herausforderung werden den Platz zu skaten, was das Ganze eben zu einem ‘Spot’ macht und nicht zu einem Skatepark (wo normalerweise alles bis ins Detail durchgedacht, geplant und auch ausgeführt ist/wird). 

Daher meine Bitte an Euch alle:
Erwartet nicht einen (perfekten) Skatepark! Das wird hier nicht der Fall werden..

Auch lässig:

Leave a Reply