Abgesagt: Treffen zur Erweiterung des Mödlinger Skateparks

Am Mittwoch, den 20. April findet um 14:00 im Mödlinger Wirtschaftshof ein Treffen zum Thema Erweiterung des Skateparks statt. Willkommen sind all jene, die etwas Konstruktives dazu beitragen können und wollen. Hier die offizielle Ausschreibung von der Stadtgemeinde:

Die Stadtgemeinde Mödling beabsichtigt den Skaterplatz in Mödling zu erweitern. Die vorhandenen obstacles sollen ergänzt werden. Vorgesehen ist, dass ein Team aus Jugendlichen das Projekt, von der Planung bis zur Fertigung, selbst entwickelt.

Projektauftakt: Mittwoch 20.4.2011, 14 Uhr im Wirtschaftshof, Mödling, Fabriksgasse 5-9

Ablauf: Allgemeine Besprechung, Brainstorming, Festlegen der weiteren Vorgangsweise, Besichtigung des besteh. Skaterplatzes

Nachdem der Skatepark in Mödling nur noch ein Bruchteil seiner selbst ist, könnte diese Erweiterung auch für einen Neustart verwendet werden. Es stellt sich unserer Meinung nach die Frage, ob man weiterhin auf die weniger massiven “Massive Ramps” setzen soll – siehe Achau, Wr Neudorf und Co -, oder vielleicht ein billiger, weil größerer Anbieter wie IOU Ramps zum Einsatz kommt. Eure Meinung und eure Vorschläge zu diesem Thema werden gerne am Mittwoch gesehen!

Update, 20. April

Das Treffen wurde leider abgesagt, soll aber noch “gegen Ende der Woche” stattfinden. Wir halten euch auf dem Laufenden, sobald wir etwas wissen!

Auch lässig:

3 thoughts on “Abgesagt: Treffen zur Erweiterung des Mödlinger Skateparks

  1. Hi,
    also ich setzte auf Massive Ramps *g*

    “die weniger massiven “Massive Ramps” setzen soll – siehe Achau, Wr Neudorf und Co”
    Achau steht seit zig Jahren und war damals (sicher schon fast 10 Jahre her) echt gut!
    Neudorf ist ein Rollschu-Fahrad Park – und für die Obstacles sind die Rollschufahrer verantwortlich – wollten ne große Pyramide – haben sie bekommen *lol*
    Ok – um perchtoldsdorf ist es schade – die idee ist ja nicht schlecht nur das ganze hat halt so wenig sinn… – ein ausrutscher –

    Den Ausrutscher gibts von IOU auch – Donaupark – für 3-5 Skater geeignet – mehr als 5 die Hölle.
    Die IOU Rampen haben sicher keinen schlechten Preis im Katalog nur ist man da eben auf eine 1,5m bank oder 3m Bank gebunden.
    Dem Alex könnte man sagen: “Herst mach mas 1,7 und 5 Meter breit”

    Ausserdem wäre er recht schnell verfügbar – und mann müsste nicht auf irgendeinen IOU termin hoffen – auf pläne warten – auf bau termin warten und dann sind die rampen fertig wenn der schnee kommt.

    desswegen MassiveRamps!

    PS: und wein keine BMXer drauf herum fahren halten die noch viel länger!

  2. Ich hatte damals meine Augen und Ohren in Neudorf dabei und kann dir sagen, dass das Material “falsch” angelegt wurde. Obwohl es gar nicht nötig war, kamen zu dicke Siebdruckplatten zum Einsatz, während der Unterbau selbst zu schwach angelegt war. Dadurch wurden die Siebdruckplatten nicht ausreichend stabilisiert und durch die Beanspruchung viel früher kaputt, als es sonst nötig gewesen wäre. Außerdem sind die Rampen in Wr Neudorf von unten her vermodert. Auch das lässt sich mit einer _ordentlichen_ Lasur weit länger herausschieben. Wenn hier richtig gearbeitet werden würde, dann würde ich kein Wort sagen. Die Proportionen der Rampen sind ja bekanntlich Geschmackssache …

    Bei IOU gebe ich dir natürlich ebenso recht. Die scheinen höllisch überfordert zu sein und kommen mit dem Bau nicht nach. Die Biedermannsdorfer warten wir noch immer auf ein Offert. 🙁

    Wenn du allerdings nur eine weitere Box in Mödling willst, dann wird es wahrscheinlich kaum Unterschied machen. Die aktuelle Box in Mö ist ja stabil genug und scheint keine Probleme zu haben. Für eine größere Erweiterung könnte sie die Wartezeit auf IOU-Rampen jedoch schon lohnen.

  3. Also wir möchetn ja nicht viel -das budget ist auch nicht gerade riesig…

    Alle Leute mit denen ich gesprochen habe – wünschen eine Gegenseite aus Bank-und-oder-Quater und einen kleinen langen Wheelie-table – da der jetzige keinen TÜV mehr bekommt.

    Falls dann noch geld da ist kann man eventuell über einen corner(hip) oder sowas noch sprechen.

    ich denke das bank + table kein problem für massive ramps ist und bin überzeugt, dass das lange halten wird.

    manche leute träumen von irgend-welchen IOU ramps mit breiter bank und ledge drauf welches man perfekt zum zaun(gesteigseite) stellen könnte…
    –diesen Träumern sei gesagt das man sicher nichts zum zaun stellen darf – auch muss der eingang in einem großen radius freigehalten werden (LKW muss rein können) …warum auch immer? – das heisst man mus vom eingang sicher mal gute 8 meter runter…aber das weiß alex eben ganz genau.

    Zum abschluss noch wie MAT schon gesagt hat – IOU ist sooo busy und wir wollen die sachen jetzt haben – es ist schon genug zeit vergangen…

Leave a Reply