Ständige Gehirnwäsche

Das Leben ist nicht leicht, schon gar wenn man direkten Zugriff zu einer Internetverbindung hat. Abgesehen davon, dass man ständig durch eine Vielzahl von blinkenden Bannern durchnavigieren muss, wo jeder falsche Klick bei einer Poker-Webseite endet, ist der Inhalt der vermeintlich qualitativen Webseiten sehr fraglich. Zum Beispiel sk8.at … wer kennt uns wirklich? Wir könnten genauso aus der Zukunft zurückgeschickte, bei der Reise defekt gewordene Roboter sein, die in eurem Gehirn einfach so gerne umrühren. Dafür nehmen wir das subtile Kommunikationsmittel “den Blog” – einfach zu erstellen, noch leichter zu lesen. Was sagt uns das? Richtig, Leute! Nicht alles lesen und schon gar nicht alles glauben. Die Menschen machen sich eben gerne wichtig, ganz besonders diejenigen, die am meisten Müll verzapfen. Wir sind da zum Glück nicht ganz so schlimm, denn bei uns hat wenigstens manchmal ein Text ein bisschen Hintergrund. Auch wenn ihr es als Gehirnwäsche bezeichnen würdet.

Auch lässig:

3 thoughts on “Ständige Gehirnwäsche

  1. Hammer Leo Part. Aber ich seh ihn in dem Video öfter mit einem BAKER-Board fahren als mit einem Toymachine.

  2. Pingback: Year’s best AM: Collin Provost | sk8.at

Leave a Reply