Neues vom Biedermannsdorfer Skatepark

Wir haben Neuigkeiten zum Biedermannsdorfer Skatepark. Es sind zwar nicht die besten, aber wie sagt meine Oma immer … “besser ois a staah om schädl!”. Sie wird schon recht haben. Jedenfalls ist das Budget für die neuen Obstacles vom Gemeinderat fixiert worden. Wollt ihr wissen wieviel? 6000 Euro! Nein, das ist nicht sonderlich viel. Aber wir können definitiv zwei IOU-Curbs dazustellen. Was genau können sich die Locals bis in den Frühling noch aussuchen. Irgendwelche Vorschläge von euch?

Auch lässig:

15 thoughts on “Neues vom Biedermannsdorfer Skatepark

  1. kauft ein polejam, solche barca walls und die cons curbs wie sie bei der nordbrücke waren

  2. Ich finds es gut, vorallem wenn man gestern einen Brief von der Gemeinde bekommt dass sie kein Geld haben und die Gebühren erhöhen müssen. Und wie gesagt besser als ein Stein …

  3. Den Katalog gibts net online. Kann ihn aber auf wunsch per mail versenden, oder ich stell ihn auf die seite.

    Daweil wäre unsere beste Lösung um das Geld: Ein 40 cm Curb, ein 35cm Curb, ein Flatrail und ein Rooftop mit Ledge und Rail ?? Was sagt ihr dazu?

  4. sag ma barca walls, ein 25 cm und ein 35 cm cons curbs ein flatrail (eckig)
    und rooftop mit rail und ledge udn vl auch noch ein pole jam ??

    dann wäre der park perfekt^^

  5. Unrealistisch. 😉

    Chris, wenn sich die vier Sachen ausgehen, dann bin ich dafür. Am Rooftop brauch ich allerdings kein Rail … das ist meistens nur im Weg … für mich.

  6. habe nachgerechnet und mein vorschlag geht sich mit dem budget aus…. Stefan deiner geht sich leider net aus. die cons curbs kann ich nirgends auftreiben…

  7. Manual Pad 800€ + RT 3800€ + Flatrail Rund 450€ + Streetblock 950€
    das würd ich nehmen…..is für alle etwas dabei !

  8. Pingback: Was sagt ihr dazu? | sk8.at

  9. wie in eisenstadt so ein obstacle wär geil.
    basicly 2 kicker aneinander geschoben!? 8=D

Leave a Reply