“Front Board!”, “Back Tail!”

Der aktuelle Beitrag von Mikey Taylor auf Berrics erinnert mich an eine alte Geschichte, die mir vor laaaanger Zeit ein (schon lange nicht mehr gesehener) Freund erzählt hat. Ich weiß nicht mehr alle Details und selbst davon sind sicher einige unabsichtlich von mir geändert worden, aber sie geht circa so: Vor vielen Jahren, als ein 360 Flip dir eine hübsche Freundin eingebracht hat, war das Team von Axion auf der Donauinsel und ist dort den bekannten Spot unter der Brücke geskatet. Mit dabei war auch Kareem Campbell – es war ja auch seine Schuhfirma -, sowie der nicht weniger bekannte Filmer Atiba Jefferson. Kareem hat damals eine über den Stufen liegende Holzbank in Angriff genommen und mit einigen Tricks beehrt. Als er plötzlich zum Backside Crooked ansetzt, schreit der ihn gerade filmende Atiba rüber “Kareem … to fakie!”, woraufhin dieser einfach den Trick to fakie endet. Eine derartige Boardkontrolle war damals einfach beeindruckend und hat mich, obwohl ich gar nicht dabei war, von Kareems Künsten überzeugt.

Was damals "BS Crooked to fakie" von Kareem Campbell war ...

Heute sieht die Sache ganz anders aus. Das Niveau ist mittlerweile so hoch, das diese Geschichte fast lachhaft wirkt und eigentlich unnötig war, sie hier zu erzählen. Schaut euch bitte diese 1 2 3 Episoden von Mikey Days an, dann wisst ihr was ich meine. “Kickflip Board!”, “Icepick” … whatthefuck?!

... ist heute "Kickflip Board!" von Billy Marks

Auch lässig:

Leave a Reply