Es ist nicht aller Tage Abend …

Es ist schon eine verrückte Welt, in der mit Geldscheinen das ermöglicht wird, was früher die Keule, dann das Schwert und zum Schluss die mit Schießpulver betriebene Pistole “arrangiert” hat. Heute sind wir lange nicht mehr so barbarisch, will man doch bloß unser hart erarbeitetes/erspartes/im Lotto gewonnenes Geld. So manch einer würde sicher gerne den Schlag auf den Kopf nehmen, anstatt beim Billa die Regale zu befüllen. So leicht macht es uns das System aber nicht, besonders wenn das Geld jemandem aus der USA gezahlt werden muss … zum Beispiel den Leuten von Berrics. Da ist ja prinzipiell auch nichts Schlimmes dran, würde man dafür auch wirklich eine entsprechende Gegenleistung erhalten. Im speziellen Falle des neuen Daewon Song Videos ist das allerdings nicht so, denn da verhindert eine selbst gezimmerte Software, dass man sich das Video ein zweites Mal anschauen darf. Tja, das mag vielleicht wie im Kino sein, denn da darf man den Film auch nicht nachher auf DVD mitnehmen. Falsch, sagen wir! Das wäre eher so, als wenn man in den Saturn geht, dort eine Blu-ray kauft und sich diese nach einmaliger Vorführung selbst vernichtet. Wäre das in Ordnung? Nicht wirklich, oder? Deshalb plädieren wir hier gegen diesen Bullshit … so als könnte irgendjemand verhindern, dass das Video kostenlos herunterladbar ist. Ja, genau! Na ja, wie gesagt: Es ist nicht aller Tage Abend …

Auch lässig:

8 thoughts on “Es ist nicht aller Tage Abend …

  1. Pingback: It’s the dae! | sk8.at

  2. Verdammt, i blindes Hendl…

    Naja, falls Mr Berra da gleich was runternehmen lässt…

  3. Übrigens find ich die Qualität eine Zumutung, heutzutage geht das _viel_ besser. Noch dazu, wenn Geld dafür verlangt wird.

  4. Ich verstehe es auch nicht … ist scheinbar nicht von Berrics selbst produziert, denn die können das normalerweise besser.

    Damit man es übrigens halbwegs anschauen kann, am besten den Video-Player VLC verwenden und bisschen Rumspielen mit den Deinterlace-Settings. Mit “Deinterlace-Verwerfen” war es dann nicht so schlecht. Stellenweise ist das Video aber auch viel zu dunkel …

  5. Qualität hätte echt besser sein können, aber ich glaub auch nicht dass es die Berrics Leute gemacht haben. Denn hätten das genauso theatralisch inzseniert wie den Trailer.
    Und dieser ganze Schas mit 99 Cent zahlen und dann einmal anschauen ist eine Frechtheit. Blöde Internetparanoia.

Leave a Reply