Amis komplett verrückt? Polizei erschießt Skateboarder

Ein Skateboarder wurde von der Brea Polizei in den USA mit einem Armeegewehr erschossen, ohne Grund! Die Polizei lauerte Julian Collender vor seinem Elternhaus in Yorba Linda auf.

Angeblich sollte Julian an einem Überfall beteiligt gewesen sein. Justin war nicht bewaffnet noch wurde er jemals straffällig oder geriet mit dem Gesetz in Konflikt. Dennoch schrien mehrere Officer Julian an und feuerten plötzlich ohne Grund mit einem Armeegewehr, das für Kriegseinsätze produziert wird, auf den Skateboarder. Als die Mutter und der Vater im Bademantel aus dem Haus traten, um ihren erschossenen Sohn zu sehen, war die Polizei von Brea erneut brutal und herzlos. Die warfen die geschockten Eltern zu Boden und legten ihnen Handschellen an!

Stundenlang ließ die Polizei die Eltern gefesselt in zwei Polizeiautos ohne Grund sitzen. Ein Polizist trat kaltschnäuzig an die Mutter heran, teilte ihr mit, dass ihr Sohn tot sei, und drehte sich wieder um. Natürlich versuchte man danach die Story zu vertuschen. Die ganz Story gibt es hier.

Nun kämpfen Skateboarder in den USA mit einer Online Petition für die Aufklärung dieser unglaublichen Tat.

Auch lässig:

Leave a Reply